Einladung zur Mitgliederversammlung in Kirn 24.10.2019

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung des Landesverbandes Tafel Rheinland-Pfalz/Saarland

Donnerstag, 24.10.2019

Beginn 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ort: Gesellschaftshaus Kirn, Neue Straße 13, 55606 Kirn

Bitte die separate Einladung per Mail an alle Mitgliedstafeln mit der Tagesordnung beachten.

WASGAU Spendenaktion ‚Kauf eins mehr‘ 2019

In der Zeit vom 07.10.2019 bis 19.10.2019 wird in den WASGAU-Märkten wie 2017 und 2018 die Aktion „Kauf eins mehr“ zugunsten der Tafeln in Rheinland-Pfalz und Saarland durchgeführt. Neben unseren Lebensmitteleinzelhandelsmärkten nehmen dieses Mal auch unsere C+C Märkte erstmalig teil.

Durch Plakate und Aufsteller werden Kunden animiert, Lebensmittel zu kaufen und zu spenden. Hierzu wird ein Grundsortiment aus ausgewählten Lebensmitteln angeboten, wie Teigwaren, Reis, Öl, Mehl usw., die immer wieder benötigt werden. Diese Lebensmittel werden dann den Tafeln übergeben.

Am Dienstag den 01.Oktober 2019 wird von Herrn Claas Männel, Referent Nachhaltigkeit/Marketing der WASGAU-Gruppe und dem Landeslogistiker der Tafel Rheinland-Pfalz und Saarland Gerhard Welauer zusammen mit der Marktleitung von WASGAU-Frische-Markt Lustadt, der Startschuss für die Aktion gegeben.

Der Landesverband Tafel Rheinland-Pfalz und Saarland bedankt sich im Namen aller Tafeln für diese tolle Idee und diese Aktion bei WASGAU und seinen Kunden und Kundinnen.

Tafel-Landesverband fordert mehr öffentliche Hilfe

Mainz/Saarbrücken (dpa) Ob bei der Raummiete oder bei Fahrzeugen - der Landesverband der Tafeln Rheinland-Pfalz/Saarland fordert für seine Einrichtungen mehr öffentliche Unterstützung. "Wir brauchen institutionelle Förderungen", sagte die Vorsitzende des Landesverbandes, Sabine Altmeyer-Baumann.  Zwar gebe es bereits von einigen Kommunen Hilfe, von vielen anderen komme aber nichts. Die Tafeln würden politisch geschätzt, weil geglaubt werde, Ehrenamt kostet nichts. Rund 60.000 Menschen sind im Landesverband zufolge in Rheinland-Pfalz und im Saarland als Kunden registriert, darunter etwa 19.000 Kinder. Um Lebensmittel abzuholen, brauchen die Tafeln Kühlfahrzeuge. Diese sind eines der Probleme die Altmeyer-Baumann aufzählt.

Saarbrücker Zeitung 17.04.2019